KONJUNKTIVII


 Arbeitsblatt:IRREALE WÜNSCHE WERDEN MIT DEM KONJUNKTIV II GEMACHT

IRREALE WÜNSCHE WERDEN MIT DEM KONJUNKTIV II GEMACHT

Beispiel:

Wenn er doch pünktlich käme!

Käme er doch pünktlich!

-Setzt die folgenden Sätze nun bitte in den Konjunktiv II

-Mein Vater ist leider nicht gesund.

-Er hat keinen Freund.

-Er kann kein Zimmer finden.

-Er findet keine Arbeitsstelle.

-Er war nicht beim Arzt.

-Sie hat uns nie gefragt.

Die Antworten könnt ihr euch hier anhören: irreale Wünsche

DER IRREALE KONJUNKTIV II MIT WENN

Beispiel:

Wenn ich eine Arbeitsstelle hätte, könnte ich meine Rechnungen bezahlen.

Hier eine drag & drop Übung,

http://www.langedi49.ch/Wenn.htm

die ihr online lösen könnt, indem ihr die Sätze auf rechten Seite zu den Bildern links zieht.

MAN FORMULIERT  MIT DEM KONJUNKTIV II AUCH EINE HÖFLICHE BITTE

Beispiel:

Können Sie das Fenster öffnen.

Könnten Sie das Fenster öffnen.

Setzt die folgenden Sätze nun in den Konjunktiv II

-Können Sie mir das erklären.

– Darf ich Sie etwas fragen.

– Haben Sie morgen Zeit.

– Sind Sie mit meinem Vorschlag einverstanden?

– Zeigen Sie mir den Pass.

– Kann ich Sie morgen anrufen?

– Darf ich dich am Wochenende besuchen.

Die Antworten könnt ihr euch nun anhören:Höfliche Bitte


AUCH EINE EMPFEHLUNG / KRITIK /EINEN WUNSCHTRAUM FORMULIERT MAN SO

Beispiel

Du solltest weniger arbeiten. Sie hätten es mir sagen sollen.

Bitte setzt die folgenden Sätze in den Konjunktiv II

-Sie geben zu viel Geld aus.

-Alkohol schadet der Gesundheit

-Sie sind zu spät gekommen.

Antworten: Sie sollten weniger Geld ausgeben. Sie sollten weniger trinken. Sie hätten

früher kommen sollen.

IRREALER VERGLEICH VERLANGT AUCH DE KONJUNKTIV II

Beispiel:

Sie tut so, als ob sie mich nicht kennen würde.

-Diese Frau lebt wie eine Millionärin.

-Diese Frau tut so, ………………………………………..

-Sie reden mit ihm, wie mit einem Unbekannten.

-Sie reden mit ihm, ……………………………………………………

-Sie arbeiten wie verrückt.

-Sie arbeiten, …………………………

-Wie sollten die Sätze lauten?

MAN STELLT SICH AUCH VOR, AN STELLE EINER ANDEREN PERSON ZU SEIN

Beispiel:

Er geht jeden Abend ins Kino.

Ich würde (oder: An seiner Stelle würde ich ) auch  jeden Abend ins Kino gehen.

ODER                    Ich würde nicht jeden Abend ins Kino gehen.

Er ist mit allem zufrieden.    An seiner Stelle wäre ich nicht mit allem zufrieden.

ODER                    Ich wäre auch mit allem zufrieden.


1 reply »

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s