TOMATEN/E/D


Wir erfreuen uns herrlicher Tomaten!

Wir erfreuen uns herrlicher Tomaten!

Wie jeden Sommer, geniessen wir auch jetzt wieder unsere herrlichen, reifen, geschmacksvollen, roten , aber vielleicht nicht immer makellosen Tomaten, oder Paradeiser, wie sie in Österreich genannt werden, aus unserem Garten. Da der Sommer sich aber langsam dem Ende nähert, wissen wir auch, dass die Tomatensaison dem Ende zugeht und fragen uns natürlich, wie immer, und dann,denn wir mögen das kommerziell gezüchtete, geschmackslose, nährstoffarme, aber perfekt aussehende Gemüse, das in den Supermärkten angeboten wird überhaupt nicht.

Mir scheint jedoch, dass die Kunden sich darüber nicht  gross sorgen oder aufregen, weil viele von ihnen wahrscheinlich gar nicht mehr wissen, wie dieses Gemüse schmecken sollte. Für die Produzenten scheint es auch nicht wichtig zu sein gesunde Produkte herzustellen, sondern  die Produktionsmenge ist das einzige wichtige Kriterium geworden.

Ich hoffe sehr, dass sich mehr und mehr Menschen dafür einsetzen werden, dass die alten herrlichen Tomatensorten wiederbelebt werden.

Ich füge hier 5 Fragen zu den Tomaten bei: (Die Antworten

füge ich am Schluss des Beitrages bei.)

TOMATOES

Like every summer, we’re again enjoying  our delicious, ripe, tasty, red tomatoes, which sometimes may not be perfect, from our garden. By the way, in Austria they are called PARADEISER. As the summer is slowly coming to an end, we also know that the tomato season is also approaching the end and we’re asking ourselves, of course, as usual, and then, because we don’t like like  at all the commercially produced vegetable without much taste, without any  nutritive substances but perfectly shaped, sold in supermarket.

To me it seems that the clients don’t worry or get angry about this, because many of them probably don’t know anymore how this vegetable should taste. To grow healthy products doesn’t seem to be important either to the producers as the production quantity  seemsto have become the only criteria.

I hope very much, that there will be more and more people who will do their best to bring back to life the old kinds of tomatoes.

 I herewith add some questions concerning the above paragraph:

(For the answers please check out at the end of this article.)

Tomaten und Basilikum

DIE HERKUNFT DER TOMATEN/THE ORIGIN OF THE TOMATOES

Die Tomate hat ihre Wurzeln in Südamerika.  Die Azteken und Mayas habendieses Nachschattengewächs kultiviert und zwar von 200 vor Christus bis 700 nach Chr. Man hat Samen davon bei Ausgrabungen in den Höhlen im Tehuacan Tal gefunden. Christoph Kolumbus hat sie 1498 nach Portugal uns Spanien gebracht. Die ersten Beschreibungen der Tomaten kommen aus Italien. Pietro Andrea Mattioli beschrieb die Tomate im 16. Jahrhundert als „Goldener Apfel“. Sie wurde aber auch als peruanischer Apfel oder Liebesapfel bezeichnet.

Die Tomate soll in Italien seit dem 15. Jahrhundert bekannt sein und seit dem 18. Jahrhundert, gemäss Encylopaedica Britannica ,regelmässig in der Küche verwendet worden sein..

ORIGIN OF THE TOMATOES

The tomato has its roots in South America. The Aztecs and Mayas cultivated this solanaceos plant and more exactly from 200  BC to 700 AD. Seeds have been found during excavations in the caves of the Tehuacan valley. Christoph Columbus brought them in 1478 to Portugal and Spain. The first descriptions of tomatoes come from Italy. Pietro Andrea Mattioli called them in the 16th century as “Golden Apples”. They were also described as Peruvian apple or love-apple.

It is said the tomatoes have been known in Italy since the 15th century and since the 18th century, according the Encyclopaedia Britannica, regulary used in the Italian kitchen.

IST DIE TOMATE  GRUNDSAETZLICH GESUND?IS THE TOMATO  BASICALLY A HEALTHY  VEGETABLE?

Also, die Tomate enthält eine Substanz die „Lykopin“ heisst(ein Pflanzenfarbstoff, der in den Tomaten und anderen Früchten vorkommt) und dank dem Tomaten,  zur Vorbeugung folgender Probleme, empfohlen werden: Zuckerkrankheit, Herz-Kreislaufprobleme, Osteoporose, Krebs oder Unfruchtbarkeit.

Ok, the tomato contains a substance called “lycopene” (an antioxidant compound that give tomatoes and other fruit its

colour) and thanks to this helps to  prevent : diabetis, cardiovascular diseases, osteoporosis, cancer or infertility.

Wie mögt ihr frische die Tomaten am liebsten?

How do you like fresh tomatoes best?

-Vielleicht  ganz einfach als Salat mit italienischer Salatsauce;

-Tomaten fein geschnitten mit Mozzarella;

-Crostini als Vorspeise oder einfach zwischendurch( getostetes Weissbrot , Olivenöl , gepresster Knoblauch, feingeschnittenes

  Basilikum, in Würfel geschnittene Tomaten mischen und auf  den Toast legen)

-Tomaten gedämpft;

-Ratatouille (Tomaten, Zucchetti, Auberginen, Peperoni in Würfel geschnitten und   Zwiebeln oder Knoblauch  fein

geschnitten und alles in Olivenöl gedämpft).

 -just as salad with an Italian dressing;

-sliced  tomatoes combined with Mozzarella;

-crostini as appetizers or just as a snack for in- between ( take toasted white bred, mix olive oil, squeezed garlic, chopped basil and  

 tomatoes cut in cubes and put the mixture onto the toast);

-steamed tomateos with fried eggs;

-ratatouille (cut tomatoes, aubergines, zucchini and peppers in cubes and garlic and  onions fine and steam every-

thing  slowly in olive oil).

Früchte und Tomaten auf dem Markt in Mexiko/Fruit and vegetable on the market in Mexico

Früchte und Tomaten auf dem Markt in Mexiko/Fruit and tomatoes on a market in Mexico

 

REDEWENDUNDUGEN MIT TOMATE/QUOTES ABOUT TOMATOES

Du bist eine treulose Tomate (You say this when somebody is unfaithful)

Hast du Tomaten auf den Augen? (Don’t you see the truth)

If we automate, we lose our jobs.( Wenn wir automatisieren, verlieren wir unsere Jobs.)

We like reactions – a reaction is walking out on us, a reaction is throwing tomatoes at the stage, that’s a healthy psychological reaction! (Wir mögen Reaktionen- eine Reaktion übermannt uns, eine Reaktion wirft Tomanten auf die Bühne, das ist eine gesunde psychische Reaktion.)

“Three tomatoes are walking down the street – a papa tomato, a mama tomato and a little baby tomato.

Baby tomato starts lagging behind. Papa tomato get angry, goes over to Baby tomato and squishes him…..

and says ‘Ketchup!’Uma Thurman in ‘Pulp Fiction’ (1994) (Drei Tomaten gehen die Strasse runter – eine

Papa Tomate, eine Mama Tomate, eine Baby Tomate. Die Baby Tomate fällt zurück. Papa regt sich auf, geht

über die Baby Tomate und zerdrückt sie und sagt „Ketchup!“)

“A world without tomatoes is like a string quartet without violins.”Laurie Colwin”

( „Eine Welt ohne Tomaten ist, wie ein Saitenquartet ohne Geigen.“)

“High-tech tomatoes. Mysterious milk. Supersquash. Are we supposed to eat this stuff? Or is it going to eat us?”

Annita Manning” (High-Tech Tomaten. Geheimnisvolle Milch. Nehmt ihr wirklich an, dass wir dieses Zeug essen?

Oder wird es uns essen?)

Unsere eigenen Tomaten/Our own tomatoes

Unsere eigenen Tomaten/Our own tomatoes

 Antworten zu den Fragen: Paradeiser/ kommerziell produzierte/ geschmackslose und nährstoffsarme Tomaten/ die Pro-

duktionsmenge/Ich erhoffe mir, dass sich in der Zukunft mehr und mehr Menschen dafür ensetzen werden, dass die alten

Tomatensorten wieder zurück in die Gärten kommen./ Ja oder nein?

Arbeitsblat/worksheet:T O M A T E N

 Answers: Paradeisers/commercially produced tomateos without any taste and nutritive substances, the production quantity,

I very much hope that more and more people will be committed to bringing back the old tomatoe qualities to our gardens. YES/NO

 

 https://www.facebook.com/martina.ramsauer.94/posts/10200800137581908

 

4 replies »

  1. Liebe Martina, danke fuer Deinen interessanten Bericht ueber Tomaten. Was hat man denn in Italien vor der Einfuehrung der Tomate gegessen? Immerhin ist die Tomate ja heutzutage der Inbegriff fuer italienisches Essen. Liebe Gruesse, Peggy

    Like

    • Liebe Peggy, ganz lieben Dank für deine super Frage. Ich habe gelesen, dass es in Italien vor der Tomate, der Kartoffel oder dem Mais, vor allem Kastanien, Linsen, Bohnen oder Kohlarten gab. Es soll auch grosse Unterschiede zwischen der Ernährungsweise der Armen und Reichen gegeben haben. Ich glaube, das können wir auch ganz gut nachvollziehen. Du hast Recht, ohne Tomate geht heute ja weltweit nichts mehr. Cari saluti dal Ticino. Martina

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s