Greenland’s Inuit lifestile


Photographer Florian Ledoux is the Edge of Humanity Magazine contributor of this documentary photography. These images are from his project ‘Inuit Of Greenland‘. To see Florian’s body of work click on any image. Even though, at the Earth’s Arctic, the Inuit lifestyle is threatened by changes induced by the frenetic pace […]

via Traditional Ways & Extreme Environment – Greenland’s Inuit Lifestyle — Edge of Humanity Magazine

Advertisements

16 replies »

    • Weisst du diese indigene Volksgruppe versucht seine Traditionen Aufrecht zu halten und leidet immer mehr an der unheimlichen Geschwindigkeit mit der sich unsere Welt verändert und an derKlimaerwärmung! Ich darf gar nicht daran denken , was man in unserer hochindustrialisierten Welt den Tieren alles antut!! Cari saluti Martina

      Liked by 2 people

  1. Danke, so ist das wie du es geschrieben hast.Alle merken die Kliemaerwärmung. Keiner macht etwas!!! Die Macht von Menschen die nie satt bekommen sind die Herscher und nutzen das aus solange sie an der Macht sind! Das geht solange bis alles nicht weiter nutzbar ist auf der Welt. Nur gut, dann müssen auch die den Löffel abgeben, für immer denn da kommt nichts weiter. —

    Like

    • Das finde ich nicht, das nichts unternommen wird. Wir waren gerade mehrere Wochen in Norwegen und ich hatte den Eindruck, man ist außerordentlich besorgt und man bemüht sich etwas zu ändern. Die Liste ist lang. Wir hatten den wärmsten Winter in 60 Jahren, die Eisbären hungern und das Habitat leidet immens. Auf Svalbard hat es geregnet und nicht geschneit. Schande! Ost Grönland hatte auch Regen statt -20 bis -30°wie üblich.
      Herzliche Grüße aus dem nasskühlen Rheinland.

      Liked by 1 person

      • Ich sehe erst jetzt, dass ich Wolfgang keine Antwort gegeben habe und möchte mich entschuldigen!
        Es freut mich über deine persönlichen Eindrücke in Norwegen zu lesen, liebe Dina, die mir zeigen, dass man sich etwas bemüht, aber die Eisbären hungern, oder etrinken! Leider hat auch Wolfgang nicht ganz unrecht, wenn er sagt, dass gewisse Menschen ihre Gier nach immer mehr nie sättigen können. Ich glaube halt, dass die Änderungen im Kleinen bei uns selbst beginnen, so dass Völker, wie die Inuit weiter existieren können.
        Wir im Tessin hatten gestern 25 Grad, was absolut zu heiss ist und letzte Woche war die Luft so voller Feinstaub, dass viele Leute massive Augenprobleme hatten.
        Danke euch beiden sehr für eure Anteilnahme. Cari saluti Martina

        Liked by 1 person

  2. Il mio viaggio in Groenlandia è senz’altro con quello in Patagonia quello che mi ha lasciato le più grandi emozioni, ancora non tenevo un blog , ma da qualche parte ho ancora immagini e appunti, dico sempre di ricercarli ma poi i nuovi viaggi mi prendono la mano….Ho parlato del grande popolo degli Inuit ( guai a chiamarli Eskimesi che letteralmente significa ” mangiatori di carne cruda” si offendono tantissimo) nei post del viaggio in Alaska…sono un popolo particolarissimo che regola la loro esistenza sul pulsare delle stelle e delle costellazioni,
    concordo con le parole che hai dato nelle tue risposte all’amico sopra
    ti auguro una felice conclusione di serata
    Annalisa

    Liked by 2 people

    • Mi fa tanto piacere per te, cara Annalisa, per essere stata dagli Inuit e hai potuto vedere in persona come vivono. A volte Sono veramente triste ad arrabbiato quando vedo che nel nostro mondo, dove tutto si concentra a far soldi indifferente delle conseguenze gravi su altri luoghi ,popoli e animali!! Il tuo commento mi ha fatto molto piacere e ti auguro ancora tanti viaggi impressionanti🙃Baci Martina

      Like

    • Yes, Otto, I have always been deeply impressed by this people, which has lived in these hard conditions for thousands of years and there is certainly one thing that is needed in this surrounding -ICE! They have a rich culture, including a painful past and they have pride👍. There is also change, but too many inundations in their remote villages, which often can only be reached by plane, are not really what is desired.Do you know Florian Ledoux? It was good to read that you are also interested in this topic😀

      Liked by 2 people

    • Unfortunately, I have also read recently that acohol is also a big problem within the Inuit society! I tried to find out the the reason of this and came across an article which said that the Canadian government forcibly moved many Inuit families from their traditional hunting grounds into new and empty areas, to reinforce claims of Canadian sovereignty! The same procedure as with the American Indians!! Thank you very much for your comment and all the best. Martina

      Like

    • Ich danke auch dir,liebe Dina, für dein offensichtliches Interesse an diesem Thema und den damit zusammenhängenden Fragen. Ich stelle einfach fest, dass die Lösung der riesigen Probleme der Klimaerwärmung immer wieder hinter die Wirtschaft gestellt wird! Unser Konsumverhalten hat Masse angenommen, die für mich einfach zu weit gehen. In der Schweiz isst unterdessen jeder ca. 1’000 Gramm Fleisch pro Woche und andererseits verhungern die Eisbären, wie du geschrieben hast!! Ich denke schon, dass wir Menschen die Limite der persönlichen Freiheit überschritten haben! Lieben Gruss aus dem Tessin. Martina

      Like

  3. Schön zu sehen, dass es noch immer Grönländer gibt, die ihre Beute gleich am Kai zerlegen. Ich war 1973 dort und denke immer noch an dieses Land und Leute mit ihrer Gastfreundschaft.(Mein Tupilaq ist immer bei mir im Wohnzimmer). Grüße zu dir. Ernestus

    Liked by 1 person

    • Mir scheint, dass du dieses Vorgehen persönlich miterlebt hast und es freut mich ganz speziell, dass du hier davon schreibst!! 1973 war die Situation natürlich noch ziemlich anders als heute! Ich hoffe, der Tupilaq, oder Seele eines Verstorbenen ( ich habe natürlich recherchieren müssen) hat dir viel Glück gebracht:) Ich denke auch, dass diese Reise und die erlebte Gastfreundschaft zu deine ganz bedeutenden Erinnerungen gehören. Cari saluti und vielen Dank Martina

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s