Die Frau mit den Regenhänden/l

Ich habe dieses spannende Buch von WOLFRAM FLEISCHHAUER,  das ich kaum mehr aus den Händen geben konnte, soeben zu Ende gelesen.

Es ist nicht “nur” ein Krimi, sondern spricht über die gesellschaftlichen Missstände, die unabhängig von der Epoche alle sozialen Schichten betreffen und je grösser die Macht, desto schlimmer die Konsequenzen. Es  gibt darin eigentlich zwei Geschichten. Die zweite betrifft den Erzähler und seine Geschichte.

Diese beginnt 1992 in Paris und es stellen sich z.B. folgende Fragen:

– Was passiert mit den zwei Menschen, die sich in der Bibliothek begegnen?

– Warum bekam Gaëtane 1984 eine Bluttransfusion ?

– Zwischen 1981-1983 herrschte totale Ungewissheit über eine gewisse Krankheit. Welche? (Seite 454/455)

– Warum recherchiert Gaëtane die erste Geschichte, die sich ungefähr hundert Jahre früher ereignet hatte ?

Die erste Geschichte  führt uns Leser auch nach Paris und zwar ins Jahr 1867 und  das 1. Kapitel des Buches beginnt mit der folgenden Einführung von Johann Ludwig Casper, Handbuch der gerichtlichen Medizin: “Freilich dient Wasser nicht bloss dazu, sich unnützer und lästiger Sachen zu entledigen, wie Schutt, Kehricht, Excremente, leere, von einem Diebstahl herrührende Kisten und Kästen u. dergleichen mehr, sondern es werden auch Leichen, namentlich die von Neugeborenen, hineingeworfen, um sie auf bequemere und wohlfeile Weise zu beseitigen oder um Verbrechen zu verdunkeln.”

Hört euch diesen Text auch an:Regenhänden1

Zum Wortschatz auf Deutsch/italiano/EnglishWORTREGEN

– Wie hiess der französische Kaiser, der damals herrschte?

– Wann fand die Weltausstellung  in Paris statt.

– Man fand ein totes Kind in der Seine und verdächtigte sofort die Mutter. Warum?

– Warum gab es so viele arme Leute, Bettler, tote kranke Kinder/Menschen.

– Ist der Handel mit Kindern, etwas das es in der heutigen Zeit nicht mehr gibt?

Das wunderschöne Gedicht von E.E.Cummings “Somewhere I have never travelled, glady beyond”

gibt dem Buch den Titel. Der Poet wurde 1894 in Cambridge geboren und Wolfram Fleishhauer hat das Gedicht

auf Seite 165/166 auf Deutsch übersetzt. Link zum Gedicht:http://www.poets.org/viewmedia.php/prmMID/15401

Auf der folgenden Webseite findet ihr interessante Kommentare zum Buch und auch Antworten zu den obigen Fragen..

http://www.krimi-couch.de/krimis/wolfram-fleischhauer-die-frau-mit-den-regenhaenden.html

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s